Fachübersetzungen
Aus Hamburg. Für die Welt.

Jetzt Angebot anfordern

Informationen
INFORMATIONEN ZUR DATEI

Anzahl der Wörter eingeben (falls bekannt) oder Datei(en) hochladen

LIEFERTERMIN [?]

Express – schnellstmögliche, vorrangige Fachübersetzung zum Express-Aufpreis

Standard – Fachübersetzungen so kostengünstig wie möglich

Weitere Infos finden Sie in den FAQ.

Bitte beachten Sie unsere Mindestpreise.

Kontaktdaten
* Pflichtfelder

Jetzt 10 %
Neukundenrabatt
oder
20 % Studentenrabatt
sichern.

Polnisch

Polen ist eines von Deutschlands neun Nachbarländern. Da verwundert es nicht, dass wohl über das Polnische Wörter wie „Quark“, „Gurke“ oder „Säbel“ in die deutsche Sprache gelangt sind (vgl. pol. twaróg, ogórek und szabla), und auch der Ausruf „dalli!“ wurde aus der polnischen Sprache abgeleitet (vgl. pol. daleij, „weiter“/„vorwärts!“). Mit über 50 Mio. Muttersprachlern ist Polnisch nach Russisch die am meisten gesprochene slawische Sprache.

Schwierigste Sprache der Welt?

Laut vielen Listen gehört das Polnische zu den am schwierigsten zu erlernenden Sprachen der Welt. Warum ist dies so? Es fängt bereits mit der Anzahl der Buchstaben an. Aus der Perspektive eines deutschen Muttersprachlers arbeitet das Polnische mit mehr, nämlich 32 Buchstaben (Q, V und X kommen nur in Fremdwörtern vor und werden nicht mitgezählt).

Sie sehen eigentlich alle aus wie die deutschen Buchstaben, weisen aber mitunter diakritische Zeichen auf, wie z. B. bei Ą und Ł. Unter anderem bei den drei Buchstaben Z, Ź, und Ż stellt man fest, dass sie alle eine Variation des gleichen zugrunde liegenden Buchstabens sind – auf genau diese Weise kommt die vergleichsweise hohe Anzahl an Buchstaben im polnischen Alphabet auch zustande. Durch die diakritischen Zeichen unterscheiden sich beispielsweise hart und weich gesprochene Konsonanten, deren Unterscheidung beim Hörverständnis schwerfallen kann.

 

In der Grammatik finden sich zusätzliche Stolperfallen. Während das Deutsche mit dem Maskulinum, dem Femininum und dem Neutrum drei Geschlechter für seine Substantive bereitstellt, wartet das Polnische genau gesehen mit fünf Geschlechtern auf: Hier gibt es nicht nur ein Maskulinum, sondern drei, die in Teilen unterschiedlich flektiert werden. Zwei Maskulina stehen für Lebewesen (eines für männliche Personen, eines für männliche Tiere) und eines für alle übrigen männlichen Substantive.

Außerdem hat das Polnische sieben Kasus (Fälle), also drei mehr als die auch dem Deutschen eigenen Nominativ, Genetiv, Dativ und Akkusativ: 1) Der Instrumental gibt an, womit bzw. mit wem etwas geschieht; 2) der Lokativ beantwortet die Frage, über wen bzw. worüber man spricht oder wo etwas geschieht; 3) der Vokativ ist insofern ein Sonderfall, als er keine Frage beantwortet, sondern eine Anredeform darstellt – man wird im Vokativ angesprochen und auch aufgefordert.

TypeTime hat fähige Übersetzer, die die Feinheiten der polnischen Sprache beherrschen und allen Schwierigkeiten trotzen, die sie mit sich bringt!

Polnisch-Übersetzungen von TypeTime: Unsere Leistungen

Sie vermissen eine Dienstleistung?

Sprechen Sie uns gern persönlich an. Das Übersetzungsbüro TypeTime bietet auch individuelle Services an und findet eine für Sie passende Lösung. Nutzen Sie unser Angebotsformular oder unsere Kontaktseite.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!