Fachübersetzungen
Aus Hamburg. Für die Welt.

     Kontakt     

Kostenloses Angebot anfordern

Dateien hinzufügen [?] *
Ein Upload über die iCloud ist leider nicht möglich.
0 Dateien ausgewählt

Dateien einblenden

LIEFERTERMIN [?] *
* Pflichtfelder

Onlineshop Übersetzung – Worauf muss man achten?

© DURIS Guillaume – Fotolia.com

 

Mit der Expansion eines Onlineshops am internationalen Markt geht die Notwendigkeit einher, die Shop-Webseite in andere Sprachen zu übersetzen. Ein mehrsprachiger Onlineshop erschließt neue Absatzmärkte, allerdings ist es mit einer schlichten Webseiten Übersetzung noch nicht getan. Nicht nur Textpassagen müssen angepasst werden, auch enthaltene Grafiken, Bilder und Videos spielen eine große Rolle. Die kulturellen Gepflogenheiten eines Landes zu berücksichtigen ist ein wichtiger Faktor bei der Onlineshop Übersetzung und entscheidet über den dortigen Erfolg.

Internationales Potenzial ausschöpfen

Der Onlinehandel hat sich innerhalb einer sehr kurzen Zeitspanne etabliert und führt dazu, dass Händler ihr Potenzial auf Landesebene rasch voll ausschöpfen können. Demnach ist es eine logische Konsequenz, dass mit der Internationalisierung von Onlineshops versucht wird, neue Märkte zu erschließen und den Erfolg auf dieser Ebene fortzusetzen. Der Onlinehandel hat in dieser Hinsicht den Vorteil, dass eine Expansion hier zunächst relativ einfach erscheint, denn neben den zahlreichen Möglichkeiten, die das Ausland bietet, sind die damit verbundenen Kosten zunächst vergleichsweise gering. Es ist nicht einmal unbedingt notwendig eine Zweigniederlassung im jeweiligen Ausland zu gründen. Der Ansatz ist also schnell gefunden, doch wenn es um die Umsetzung geht, ergeben sich potenzielle Schwierigkeiten.

Die Risiken bei der Einrichtung von Onlineshops

Selbst wer mit einem deutschen Onlineshop alles richtig gemacht hat, wird damit nicht auch zwangsweise im Ausland Erfolg haben. Die möglichen Fallstricke tauchen meist genau bei den Punkten auf, die zuvor die Eckpfeiler Ihres Erfolges ausgemacht haben: Kundenservice, Zahlungsoptionen, Datenschutzrichtlinien und Gütesiegel, welche die Qualität und Sicherheit des Onlineshops untermauern.

 Der Teufel steckt im Detail. Ein ausländischer Kunde wird sich alleine durch das Angebot und korrekt übersetzte Texte noch nicht überzeugen lassen. Es gilt, eben jene genannten Faktoren an den ausländischen Markt anzupassen. Deshalb umfasst die Webseiten Übersetzung zunächst alle Textelemente des Shops. Artikel, Produktbeschreibungen, Bestellvorgänge und die Anpassung von E-Mails zur Bestellbestätigung gehören dazu. Im Hinblick auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen müssen diese nicht nur korrekt übersetzt, sondern auch gegebenenfalls an die lokalen Bestimmungen anpasst werden. Gleiches gilt für die Datenschutzrichtlinien. Eine Prüfung durch z. B. eine Anwaltskanzlei vor Ort wäre wünschenswert.

Sie sollten sich vorab überlegen, ob Sie eine reine Übersetzung der zuvor extrahierten Textelemente wollen oder einen umfassenderen Service in Anspruch nehmen möchten, der zum Beispiel die Integration der übersetzten Texte in das eigene Content-Management-System vorsieht. Die reine Übersetzung erfordert bereits ein präzises Vorgehen, denn hier geht es nicht nur darum, dass Sie als Unternehmen professionell auftreten, sondern auch verkaufsfördernd schreiben und argumentieren. Die Verbindung von Textelementen, deren Inhalten und Präsentation schafft eine Vertrauensbasis und ist somit Grundvoraussetzung für die Neukundengewinnung. Das Integrieren zusätzlicher, im Zielland etablierter Gütesiegel, schafft zusätzliches Vertrauen.

Webseiten übersetzen – eine detailgetreue Aufgabe

Als mögliche Fallstricke bei der Übersetzung können sich beispielsweise Redewendungen erweisen, denn diese sind sprachspezifisch und lassen sich daher nicht einfach übersetzen. Eine entsprechende Umformulierung kann also sinnvoll sein, wenn der Wortwitz auch in der Zielsprache dargestellt werden soll. Auch bei übersetzten Texten gelten die gleichen Anforderungen wie beispielsweise im Deutschen. Sie müssen eine hohe Informationsdichte aufweisen, unterhaltsam sowie ansprechend sein und dabei ein hohes Maß an Professionalität ausstrahlen. Auch das Online-Marketing sollte dabei nicht außer Acht gelassen werden. Wenn Sie Webseiten übersetzen möchten, machen Sie sich bewusst, dass hier eine Neupositionierung von Keywords nötig werden kann. Jene Textelemente, mit denen Sie auf Ihrem Heimatmarkt erfolgreich bei den Suchmaschinen positioniert sind, sind nicht auch zwangsweise im Ausland ein Garant für den gewünschten Traffic auf einer Webseite. Eine sorgfältige Keyword-Analyse sollte also für jeden ausländischen Markt stattfinden. Nur so erkennen Sie Keywords, deren Suchvolumina in den jeweiligen Ländern für Ihr Produkt relevant sind und für die z. B. eine entsprechende On-Page Optimierung sinnvoll ist.

Achten Sie bei der Übersetzung zudem immer auf hochwertige Qualität, wie Sie nur von professionellen Übersetzern gewährleistet wird und verzichten Sie unbedingt auf automatische Übersetzungen durch sogenannte Übersetzungstools und Onlineübersetzer. Diese bergen massive Fehlerquellen. Muttersprachliche Übersetzer, wie beim Übersetzungsbüro TypeTime Translations zum Einsatz kommen, hingegen haben das nötige Gespür für die richtige Terminologie und Ausdrucksweise. Das Potenzial einer Fremdsprache kann so bei einer Übersetzung voll ausgeschöpft werden. Es gilt zudem kulturelle Unterschiede und sprachliche Besonderheiten zu berücksichtigen und umzusetzen, ebenso wie landesspezifische Formate und Anforderungen.

Onlineshop-Übersetzungen sind erst der Anfang

Eine Onlineshop Übersetzung ist ein wichtiger Grundschritt auf dem Weg in die Expansion und erfordert demnach allergrößte Sorgfalt und die Anpassung an die Bedingungen ausländischer Märkte. Sie ist die Basis für zukünftige Marketingstrategien und den damit verbundenen Erfolg.